Kursstruktur

Wir verstehen den MOOC-Maker Course als eine Art asynchrone Online-Konferenz über das Entwickeln und Durchführen von (Massive) Open Online Courses. In der Durchführung orientieren wir uns an dem Vorbild der cMOOCs von Georg Siemens und Stephen Downes.

1. Was ist damit gemeint? Wie “funktioniert” MMC13, wie die Teilnahme?

Ein Open Online Course steht für vernetztes Lernen. Wir bieten dafür eine offene und dezentrale Infrastruktur: Dieses Blog auf howtomooc.org ist dafür die Anlaufstelle, hier findet Ihr die Agenda, die Lektüretipps für die Themenschwerpunkte von Woche 1 bis 5, die Termine für die Live-Events, die Teilnehmerliste sowie regelmäßige Ankündigungen, Zusammenfassungen und thematische Impulse. Am besten abboniert Ihr den Blog Feed oder abonniert die Beiträge per Email-Abo. Darüber hinaus dient der Twitter-Account @howtomooc als Schnittstelle, um schnell die neuesten Aktivitäten im MOOC zu verbreiten. Folgt uns also auch dort, wenn Ihr selbst auf Twitter aktiv seid.

- Alles weitere iegt in Eurer Hand. Es steht Euch frei, wie viele der vorgeschlagenen Lektüren Ihr lest, es steht Euch frei, aus allen Beiträgen genau die Impulse aufzugreifen, die für Euer Erkenntnisinteresse bzw. Lernziel förderlich sind, Euch mit genau den TeilnehmerInnen zu vernetzen, mit denen Ihr Eure Gedanken am besten weiter spinnen könnt, und Eure Fragen, Kommentare, Diskussionsbeiträge, Ergebnisse genau dort zu veröffentlichen, wo Ihr im Netz “zu Hause” seid – im eigenen Blog, auf Eurem Google+ Profil oder auf Twitter, Facebook usw. (Wer mit all diesen Sozialen Medien noch nicht so vertraut ist, findet hier den idealen Rahmen, sich auszuprobieren!)

2. Was uns alle wieder zusammenführt, sind

a) der gemeinsam verwendete Hashtag #MMC13 auf Twitter und Google+,

b) Eure Kommentare hier im Blog – idealerweise beim jeweiligen Wocheneröffnungspost – mit einem Link zu Euren dezentralen MOOC-Beiträgen,

c) unsere regelmäßigen Zusammenfassungen der wöchentlichen Diskussionen – alerdings ohne Anspruch auf Vollständigkeit (deshalb ist b) auch so wichtig!),

d) das Howto-Handbuch, das wir in der letzten MOOC-Woche gemeinsam in einem Wiki schreiben und in das Ihr die Beiträge, die Ihr in den ersten vier Wochen an anderer Stelle veröffentlicht habt, einfließen lassen könnt.

3. Und wie ist unser MOOC nun im Detail strukturiert? 

Die MOOC-Woche beginnt immer mittwochs - mit Absicht! Damit niemand am Freitag frustriert sein muss, dass er/sie durch eine volle Arbeitswoche schon alles verpasst hat. Wir machen übers Wochenende weiter bis Dienstag Abend!

MOOC-Wochenstart: Impulsbeiträge

Am Abend VOR der neuen MOOC-Woche (also am Dienstag Abend) stellen die ImpulsgeberInnen Ihre jeweiligen Beiträge online, welche wir umgehend im Programm verlinken. Das kann ein Artikel im eigenen Blog, ein Podcast oder Video sein oder auch ein Screencast mit Präsentationscharts – auch ein Diskussionsbeitrag auf branch.com oder Google+ ist möglich. Jede/r Impulsgeber/in möge die Form wählen, die ihr oder ihm entspricht.

Mittwoch in der Früh gibt es hier auf howtomooc.org dann den Eröffnungspost der GastgeberInnen zur Einstimmung in das neue Wochenthema. Darauf weisen wir natürlich auch auf Twitter @howtomooc hin, so dass alle, die unseren Blog-Feed abonniert haben und dem MOOC auf Twitter folgen, diesen Wochenstartschuss gar nicht verpassen können.

Live-Events: ExpertInnen on Air

Freitags von 17 bis 18 Uhr (Achtung: Terminänderung in Woche 3!) diskutieren wir live in einem Google+ Hangout mit ein bis drei ExpertInnen on Air verschiedene Aspekte des Wochenthemas. Alle KursteilnehmerInnen sind herzlich eingeladen, auf YouTube, Twitter oder Google+ per Textchat mitzudiskutieren. Die Gesprächsrunde wird sebstverständlich aufgezeichnet und auf im MMC13-eigenen YouTube-Channel zum Nachsehen/-hören archiviert.

Evaluation: MMC-ReflektorInnen

Jedes Experiment braucht die begleitende kritische Reflexion und Evaluation. In den fünf Wochen des MOOCs übernehmen dies die MMC-ReflektorInnen, die verbindlich jeweils am Ende einer MOOC-Woche öffentlich über den Verlauf des MOC nachdenken. Ihre Überlegungen auf der Meta-Ebene können sich mit allen Aspekten des Kurses beschäftigen und selbstverständlich auch aufgreifen, was sie seitens der TeilnehmerInnen an Rückmeldungen mitbekommen.

Ergebnissicherung: howtoMOOC-Handbuch

In der fünften Woche – und darüber hinaus – schreiben alle MMC13-TeilnehmerInnen gemeinsam an einem offenen Online-Handbuch für MOOC-Maker. Wir werden dies mithilfe eines WIKI umsetzen – weitere Details folgen rechtzeitig.

***

Leave A Comment